Klassensieg und 2. Platz im Gesamtergebnis für Team Wolfgang und Fabian Michalsky auf der Schwäbisch Alb Classic

15.07.2018

2018 Michalsky Schwäbisch Alb 02 2018 Michalsky Schwäbisch Alb 01

Auf der Schwäbisch Alb Classic, eine Zuverlässigkeitsfahrt für Oldtimer mit Gleichmäßigkeitsprüfungen, sicherte sich gestern das überaus erfolgreiche Team Wolfgang Michalsky mit Sohn Fabian Michalsky aus Schutterwald auf ihrem Alfa Romeo

Giulia, Bj. 1978 den Klassensieg und den hervorragenden zweiten Gesamtplatz von insgesamt 68 teilnehmenden Teams.

Auf der über ca. 240 km langen Gesamtstrecke mit 21 Gleichmäßigkeitsetappen im öffentlichen Straßenverkehr, ist die genaue Einhaltung der vorgegebenen Durchschnittsgeschwindigkeit, in diesem Fall ca. 40 km/h, maßgebend. Bewertet werden neben dem geschickten Umgang mit dem Fahrzeug, auch das Auffinden der Strecke und die gleichmäßige Fahrweise. Gewinnentscheidend ist somit nicht das Erzielen von Höchstgeschwindigkeiten oder Bestzeiten.

Trotz der enormen Hitze am Samstag bewahrte das perfekt aufeinander eingespielte Team Michalsky einen kühlen Kopf. Co-Pilot Fabian berechnete die zurückzulegende Strecke zwischen den einzelnen Lichtschranken im Verhältnis zur Fahrtdauer nahezu fehlerfrei und Fahrer Vater Wolfgang setzte die Ansagen seines Sohnes ähnlich ideal um. Zeitunterschiede zwischen den 21 Etappen von weniger als 5 Hundertstel bis zu Punktlandungen waren bei dem Team keine Seltenheit und sorgten letztendlich dafür, dass das Team mit einem Abstand von lediglich 0,1 Sekunden auf das Siegerteam König/König den hervorragenden zweiten Platz im Gesamtklassement von 68 Teilnehmern und den Sieg in der Klasse sowie der Mannschaftswertung einfuhr. 

Am kommenden Wochenende steht für das Vater-Sohn-Gespann die Main-Kinzig-Rallye in Wächtersbach/Hessen und die Woche darauf die Labertal Retro Rallye in Rottenburg/Bayern, mit hoffentlich ähnlich gutem Ergebnis, an. 

Herzlichen Glückwunsch! Die Ergebnisse gibt es hier.